THT

Aus mosfetkiller
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Quarz für THT-Montage

THT steht für "through-hole technology" und ist eine Befestigungsart für elektronische Bauelemente auf einer Platine. Bei dieser Technik werden in die Platine Löcher gebohrt, durch die dann die Anschlusspins des Bauteils gesteckt und auf der anderen Seite verlötet werden. Daher unterscheidet man zwischen Bestückungs- und Lötseite. Teilweise werden auf der Lötseite auch noch SMD-Bauteile angebracht.

Hobbyelektroniker verwenden häufig THT-Bauteile für den Aufbau von Schaltungen auf Loch- oder Streifenrasterplatienen.



Vorteile

  • höhere mechanische Festigkeit als bei SMD
  • leichte Verarbeitung auch für Hobbyelektroniker

Nachteile

  • geringe Bestückungsdichte durch größere Bauteile und meist nur einseitige Bestückung

Entwicklung

In der Industrie setzt sich SMD immer mehr durch, da die Bauteildichte größer ist und beidseitig bestückt werden kann.