Internet Relay Chat

Aus mosfetkiller
Version vom 27. Mai 2019, 14:26 Uhr von Jwacalex (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel beschreibt nur die für die mosfetkiller-Community wichtigen Inhalte. Weitere Informationen findest du auf Wikipedia: Internet Relay Chat

der Internet Relay Chat (oder kurz IRC) ist ein textbasierendes Chatprotokoll, das es Benutzern ermöglicht interaktiv miteinander zu kommunizieren.

Der Channel wurde irgendwann im Jahr 2008 gegründet und ist seit dem mehr oder weniger aktiv. Die Stammbesetzung ist auch im Jahre 2019 aktiv.



Teilnahme

Entweder kannst du den [Webchat] verwenden, oder einen beliebigen lokalen Client.

Einige Empfehlungen

Die Serverdaten lauten: Netzwerk rizon, Server: irc.rizon.net, Channel: #mosfetkiller

Wichtig

Hier einige Eckpfeiler vernünftiger Kommunikation im IRC:

  • Grüsse vor dem Fragen stellen.
  • Stelle wenn möglich keine Metafragen. Bitte überspringe Fragen im Stil dieser, und komme direkt zur Sache.
  • Habe etwas Geduld. Es sind zur Zeit etwa 5 aktive Mitglieder zu vernünfitgen Zeiten anwesend, jedoch starren diese nicht jede Sekunde auf das Chatfenster.
  • Übliche Wartezeiten bewegen sich zwischen einer Sekunde und 1 Stunde.

Befehle

Hier findet sich eine kleine Übersicht aller Befehle.

Vorwort: Alle in spitzen Klammern (< und >) angegebenen Parameter sind NICHT optional, sie müssen angegeben werden. Alle in eckigen Klammern ([ und ]) angegebenen Parameter sind optional, sie können weggelassen werden.

Befehl Beschreibung
/server <server-name-oder-IP> weist den IRC-Client an eine Verbindung zum IRC-Server aufzubauen.
/join <channel> betritt den angegebenen Channel.
/list Listet alle auf dem Server vorhandenen Channels auf.
/msg <user> <nachricht> sendet an den angegebenen User eine private Nachricht (=Query)
/part verlässt den aktuellen Raum. Ist identisch mit /leave
/quit Trennt Verbindung und/oder beendet den Client